Die International WalRights Initiative e. V. (I-WR-I) hat verschiedene Phasen durchlaufen, bevor sie sich zu der Wohltätigkeitsorganisation entwickelt hat, die sie heute ist:

WalRights® – Initiative:

WalRights® begann mit der Idee, eine Comic-Serie zu entwickeln, die Kindern und Jugendlichen ihre Menschenrechte und deren Bedeutung näherbringen soll. Rechte zu haben bedeutet nicht nur, dass jede Person diese Rechte hat, sondern auch, diese Rechte jeder Person gegenüber respektieren muss. Das war eine der Grundpfeiler der Comic-Serie.

Die Idee, die Comics zu entwickeln, ist immer noch vorhanden und soll in Zukunft im Rahmen der Arbeit der Organisation umgesetzt werden. Darüber hinaus haben wir auch das Konzept eine Animationsserie für WalRights® entwickelt. Beide sind Teil der WalRights Initiative, und befinden sich auch gerade in Entwicklung.

Die WalRights Initiative entstand, nachdem festgestellt wurde, dass es für Kindergärten und Schulen kein geeignetes Material gibt, um mehr über jedes Recht der UN-Kinderrechtskonvention (KRK) zu erfahren.

Die Internationale WalRights Initiative e. V. (I-WR-I):

Nach weiteren Diskussionen und Treffen mit einigen Personen, die an der WalRights Initiative beteiligt sind, haben wir uns entschieden, die Organisation zu gründen, die unserer Arbeit den organisatorischen Rahmen für unsere Arbeit gibt.

Die WalRights® Initiative steht für Menschenrechtsbildung für alle. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche über ihre Menschenrechte aufzuklären.

Die Internationale WalRights® Initiative e. V. setzt sich als eingetragener gemeinnütziger Verein in Deutschland für die Verankerung der Menschenrechte in den Lehrplänen von Kindergärten, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen ein. Darüber hinaus wollen wir Projekte aufbauen, um junge Menschen in ihren eigenen Rechten zu stärken und in anderen Lebensbereichen zu unterstützen.

Der rechtliche Hintergrund:

In der „United Nations Declaration on Human Rights Education and Training“ heißt es:

Artikel 1:

„1. Jeder hat das Recht, Informationen über alle Menschenrechte und Grundfreiheiten zu erfahren, zu suchen und zu erhalten und sollte Zugang zu Menschenrechtsbildung und -ausbildung haben.“

Artikel 3:

„1. Menschenrechtsbildung und -ausbildung ist ein lebenslanger Prozess, der alle Altersgruppen betrifft.“ 

Dies sind die Artikel, nach denen wir leben und arbeiten, um sicherzustellen, dass sie international in die Gesellschaft integriert werden.